Auf Sardinien gab es vor Jahrtausenden eine Volk über welches man bis heute wenig weiß da sie offensichtlich keine Schrift hatten, und das obwohl sie auf der Insel noch heute überall präsent sind und zwar mit Ihren Bauten, Nuraghe genannt. Ich war in einer gut erhaltenen Siedlung dieses Volkes.

Man findet die Nuraghe-Bauten tatsächlich überall auf der Insel, mal besser – mal schlechter erhalten. Fährt man durchs Landesinnere sieht man viele verfallene von ihnen auf diversen Feldern.

Nuraghe Plamavera

Ich habe mir einen beschilderten und gepflegten Nuraghe-Komplex angesehen, im Golf von Alghero, gleich in der Nähe der Neptungrotte.

Mein fotografischer Besuch

Wer auf Sardinien ist muss solche Nuraghe-Bauen jedenfalls einmal gesehen haben. Hat man dies jedoch einmal, reicht es auch schon, schließlich ist es nahezu wie „copy&paste“ immer das gleiche Gebäude. Daher macht es wirklich sinn sich einmal ordentlich zu informieren anstatt zig‘ Stätten aufzusuchen.

Kommentar verfassen